10. März 2011

dreh|wurm

Sei stark, kleines Frühlingsmädchen da innendrin, sei stark und lass das Grübeln sein. Sei nicht böse auf die Welt, sie kann ja auch nichts dafür, sie dreht sich eben einfach nur mit. Dass der Welt davon nicht schlecht wird, denkst du dir, dass ihr nicht übel wird davon, so wie es dir übel wird manchmal, wenn du wieder mal nicht fokussieren kannst und alles zu Brei wird in deinem Kopf. Mir fehlt der Antrieb und die Kraft, irgendwas zu ändern an den Umständen, die so umständlich sind.

Das Frühlingsmädchen gräbt sich eine Zuflucht in mein Herz und zittert vor Kälte.

Kommentieren